Mainz, Staatstheater

Drehscheibenwagen bestehend aus 2 Wagen 6 x 13 m.

Die Wagen können als Seitenbühnenwagen eingesetzt oder gekoppelt als Drehscheibenwagen benützt werden. Die Wagen können sowohl in Längs- als auch in Querrichtung fahren.

Die Steuerung erfolgt über Funk, wahlweise von einem Handsender oder der Hauptsteuerung Obermaschinerie aus.

Durch Energieversorgung über Batterien entfallen sämtliche Schleppkabel

 Baujahr: 2001
Architekt: Gerling und Arendt, Berlin